Bei uns geht die Post
längst nicht mehr ab

Der „gelbe Riese“ ist inzwischen auf Normalmaß geschrumpft. Und in Hirzenhain so gut wie überhaupt nicht mehr existent: Die Post. Ab und an sieht man noch mal deren kleine gelben Autos durch die Ortsstraßen hetzen, doch ist ihr Vorhandensein allenfalls temporärer Natur. Die Damen und Herren, die ihr Erkennungsmerkmal, das […]

more
Categories: Blog, Geschichte
Posted by

Das Forsthaus Falkenau
steht in der Hofstraße

Es war nicht der Förster vom Silberwald, der da einst, lang, lang ist’s her, in der Hirzenhainer Hofstraße Nr. 8 residierte. Der erste seiner Art hieß Hans. Mit Nachnamen Schumacher. Er war  der Gründer einer ganzen Dynastie von Waldschraten, Feldschützen und Grenzjägern, die im Laufe der Jahrhunderte in fürstlichem Auftrag […]

more
Categories: Blog, Geschichte
Posted by

US-Jagdbomber fackelten
den Eschenburg-Turm ab

Ja, da war ja auch noch die Sache mit dem Eschenburg-Turm, dessen Zerstörung sich am 23. März zum 74 Mal gejährt hat. Irgendwie war das Bauwerk auch Teil der Hirzenhainer Geschichte, auch wenn es auf fremden Territorium stand, dem der Nanzenbacher. Inzwischen gibt es (wieder einmal) Bestrebungen, den Tower neu […]

more
Categories: Blog, Geschichte
Posted by

Pilot am Fallschirm über
Hirzenhain erschossen

Vor wenigen Tagen, am 23. März, hat sich in Hirzenhain zum 74. Mal ein Luftkriegsdrama gejährt, das auch durch die zeitliche Distanz nichts von seiner erschütternden Unfassbarkeit eingebüßt hat. Damals war ein deutscher Flugzeugführer, der über dem Ort aus seiner brennenden Maschine ausgestiegen war, von US-amerikanischen Jagdbomberpiloten am Fallschirm erschossen […]

more
Categories: Blog, Geschichte
Posted by

Die Wilhelmsteine als
Kraftort und Naturheiligtum

Genau genommen liegen die Wacker ja auf Siegbacher Territorium. Aber so eng sehen wir das nicht. Gerade mal 100 Meter südöstlich davon verläuft schon die Grenze zu Eschenburg und damit zu Hirzenhain. Und eigentlich haben wir die aus Eisenkieselgestein bestehende Felsengruppe ja längst vereinnahmt. Ach so: Die Rede ist von […]

more
Categories: Blog, Geschichte
Posted by

Der “Bauernpfarrer”
von Hirzenhain

  Reden wir mal über den Fuchs. Also nicht den Reinecke. Sondern über einen Zweibeiner gleichen Namens. Jenen Johann Jakob, der zu den schillerndsten Figuren der Hirzenhainer Kirchengeschichte zählt. Ein halbes Hundert Pfarrer hat die Gemeinde seit Beginn der Aufzeichnungen verschlissen. Der erste seiner Art hieß Iodocus, der vorerst letzte […]

more
Categories: Blog, Geschichte
Posted by

Die “Schöne Hecke” war
früher ein (Vieh-)Friedhof

Schönheit, das weiß man, liegt meist im Auge des Betrachters. Und ob die “Schöne Hecke” wirklich so hübsch ist wie ihr offizieller Name glauben machen will, sei deshalb einmal dahingestellt. Also solche taucht sie jedenfalls in allen Flurkarten auf, wobei die  Schreibweise mitunter etwas variiert. “Schönheck” “Am schönen Heck” usw. […]

more
Categories: Blog, Geschichte
Posted by

Rätselhaft: Das Geheimnis
der drei schwarzen Steine

Dass die ollen Kelten sich in und um Hirzenhain sauwohl gefühlt haben müssen, dafür gibt es zahlreiche Belege. Archäologische Funde und Relikte en masse zeugen von ihren Umtrieben. Sie legen den Schluss nahe, dass sich In der hiesigen Gemarkung  aber auch schon Jahrhunderte wenn nicht Jahrtausende vorher Menschen getummelt haben, […]

more
Categories: Blog, Geschichte
Posted by

Vergessen und verfüllt
Alte Hirzenhainer Gruben

Die Unterwelt der Lahn-Dill-Region ist durchlöchert wie ein Schweizer Käse. Was der Jahrhunderte langen Bergbautradition geschuldet ist. Hirzenhain stand ja dahingehend immer etwas im Schatten der Oberschelder, Nanzenbacher und Eibacher Nachbarn. Auf deren Territorien befanden sich jedenfalls die großen und ergiebigsten Abbaustätten, in denen auch „Gruwwemenner“ aus HiHai Lohn und […]

more
Categories: Blog, Geschichte
Posted by

Die Hexe von Hirzenhain
Denunziert, gequält, enthauptet

Die Hexenverfolgungen zählen mit zu den dunkelsten Kapitel der Menschheitsgeschichte. Ein bitterer Kelch, der auch an Hirzenhain nicht vorbei gegangen ist. Allein zwischen 1629 und 1632 waren in der gesamten hiesigen Grafschaft 400 Männer und Frauen liquidiert worden, weil sie vermeintlich mit dem Teufel oder andere dunklen Mächten paktiert hatten. […]

more
Categories: Blog, Geschichte
Posted by