post-title Der Motorradclub https://www.hirzenhain.net/wp-content/uploads/1-MC.jpg 2018-02-01 17:08:52 yes no Posted by Categories: Ortsvereine

Der Motorradclub

Posted by Categories: Ortsvereine
Der Motorradclub

Wenn Hirzenhains Moto-Biker Gassi gehen, brennt die Luft. Die Saison-Auftakt-Touren werden zum Groß-Event.

Eigentlich ist der wesentliche Teil ihrer Bestrebungen darauf ausgerichtet, Hirzenhain den Rücken zu kehren. Jenseits der Ortsgrenzen, unterwegs im Sattel ihrer Feuerstühle, fühlen sich die Mitglieder des 1990 gegründeten Motorradclubs immer noch am wohlsten. Dennoch bleibt genügend Spielraum und Muße für Aktivitäten daheim vor Ort.

Die Biker sind ein wichtiges Element der hiesigen Vereinsgemeinschaft und steuern entscheidend zur Belebung des örtlichen Gemeinschaftslebens bei. Und wir reden jetzt nicht nur von den traditionellen Kinderbescherungen am Nikolaustag und/oder den damit verbundenen Straßenfesten. Die mobilen Jungs haben mehr zu bieten. Mit ihrem ausgeprägten Sinn fürs Praktische sind sie stets zur Stelle, wenn es irgendwo im Dorf “brennt”, ein anderer Verein oder eine Einzelperson tatkräftige oder organisatorische Unterstützung benötigt. Soziales Engagement wird groß geschrieben.

Fünfzehn Gleichgesinnte waren es, junge bzw. jung gebliebene Hirzenhainer, die den MC seinerzeit in der Flughalle aus der Taufe gehoben  hatten. Inzwischen hat die Mitgliederzahl die 80 überstiegen und beschränkt sich nicht nur auf Seelenverwandte aus dem Ort. Freunde aus der Nachbarschaft sind und waren stets ebenfalls willkommen.

Nach wechselnden Treffpunkten in der Anfangszeit ist inzwischen ein schmuckes bewirtschaftetes Domizil inklusive Doppelgarage mit Werkstatt und angeschlossener Vereinsgaststätte in der Bachstraße die zentrale Anlaufstelle. Dis rustikal-gastliche Stätte ist Schauplatz der wöchentlichen “Benzinkonferenzen”, steht auch nicht vereinsgebundenen Gästen offen und kann auch für private Feiern angemietet werden.

Zwischen Heimweh und Fernweh

Aber ebenso daheim sind die motorisierten Zweirad-Freunde auf den (meisten) Straßen Europas. Zahlreiche Länder im Norden wie im Süden des Kontinents haben sie inzwischen bereist und erkundet. In Südfrankreich, Spanien, Italien, Österreich, Dänemark, Schweden oder Norwegen hat man sich an die LDK-Kennzeichen längst gewöhnt. Abenteuerliche Erlebnistouren, von denen die Teilnehmer noch immer schwärmen und zehren.Und als einer der Ihren meinte, ausgerechnet in Portugal vor den Traualtar treten zu müssen, reiste eine große Abordnung an Gratulanten standesgemäß mit dem Krad an.


In ganz Europa zu Hause: In den französischen Alpen kennen die HIrzenhainer Feuerstuhl-Freunde jede Serpentine mit Vornamen.

Aber auch der Schwarzwald oder das Zillertal sind beliebte Anlaufpunkte und tauchen regelmäßig auf der Ziel- und Streckenliste auf, ebenso wie regionale Ziele oder solche an Rhein und Mosel. Da ist man ja auch schnell mal gewesen. Tages- und Wochenendtouren sind fester Bestandteil des Jahreskalenders. Es gibt ja genügend sehenswerte Ziele, nicht nur in unmittelbarer Umgebung.

Technik, Benzinduft, Abenteuer

So unterschiedlich die Charaktere, so mannigfaltig die zweirädrige Hardware, die Aktiven des Motorradclubs eint die Freunde am Cruisen, am Benzinduft, an der Technik. Motorradfahren als verbindendes Element und als kollektiv genossenes Gemeinschaftserlebnis, das ist es, was eint und zusammenführt.

Kontakt: Ulrich Kunz, Tel. 02770/1257, Mobil: 0177/4424575, Email: Ulikunz54@gmx.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.