post-title Jubiläumsgrüße: Die
Musi kommt aus Osttirol https://www.hirzenhain.net/wp-content/uploads/ensemble-osttirol-mit-logo-3.jpg 2019-03-19 07:06:31 yes no Posted by Categories: Blog, Rund um's Jubiläum

Jubiläumsgrüße: Die
Musi kommt aus Osttirol

Posted by Categories: Blog, Rund um's Jubiläum
Jubiläumsgrüße: Die <br />Musi kommt aus Osttirol


Musikalische Glückwunsche zum Ortsjubiläum: Das Ensemble Osttirol bläst den Hirzenhainern den Geburtstagsmarsch. Das mit Spannung erwartete Konzert findet im Anschluss an den Festkommers am 20. September statt.

Sie gelten hierzulande, im Dunstkreis des Rothaarsteigs, noch als unbeschriebenes Blatt. Was aber nichts heißen will. Es gibt ja schließlich auch zigtausende von Bands, die sind um Längen besser als die Rolling Stones – und die wenigstens haben je von ihnen gehört. Gut, wir wollen hier keine Äpfel mit Birnen vergleichen und Robert Wieser nicht mit Mick Jagger.

Ersterer ist der Chef jener Combo, die sich nach der Region benannt hat, aus der sie stammt. Und mit dem “Ensemble Osttirol”, das Hirzenhain den Geburtstagsmarsch blasen möchte, haben die Festorganisatoren ausgewiesene Hochkaräter der volkstümlichen Musik engagiert.

Man braucht sich nur mal durch Youtube zu klicken, um zu realisieren, was damit gemeint ist. Deshalb hat es nichts zu bedeuten, dass das Quintett im Land an der Dill bisher noch keinen Fuß in der Türe hat. Das dürfte sich nach dem Gastspiel in Eschenburg schlagartig ändern.

Die Formation, die am Freitag, den 20. September 2019 in der Flughalle den ebenso zeitlosen wie modernen Oberkrainer Funken zünden möchte, spielt in der derzeitigen Besetzung seit 2005 zusammen und hat sich seitdem mit insgesamt sieben CD’s in den einschlägigen Charts platzieren können. Zahllose Konzerte in Österreich, der Schweiz und auch in Deutschland haben in den vergangenen Jahren für eine ständig wachsende Anhängerschar gesorgt. Zahlreiche TV- und Rundfunkauftritte waren dabei natürlich nicht hinderlich.

Doch die Zeit läuft ab. Ende nächsten Jahres soll Schluss mit lustig sein. Diese Deadline haben sich die Künstler selbst gesetzt. Um dann als dicke Freunde auseinander zu gehen. Es wird auf Dauer einfach zu viel. Der Tourneestress, der zeitliche Aufwand, die wachsenden technischen Anforderungen. Doch bevor das letzte Bühnenständchen schlägt, wollen es die Fünf noch mal richtig krachen lassen. Hirzenhain passt da natürlich ins Konzept.

Zustande gekommen war der Kontakt zu den Multi-Instrumentalisten auf privater Ebene. Herbert Grätz, der mit seiner Familie gerne in Tirol Urlaub macht und selbst ein passionierter Oberkrain-Musikant ist, hatte die Jungs vor 20Jahren kennen- und schätzen gelernt. Und als sich die Frage stellte, wer denn bitteschön den sich an den offiziellen Festakt anschließenden klangvollen Teil bestreiten könnte, war für ihn der Fall klar. Dass dies keine schlechte Wahl wäre, davon konnte er auch seine Festausschuss-Kollegen überzeugen.

Die Hirzenhainer und ihre Gäste erwartet ein fulminanter musikalischer Abend mit “Herz und Gefühl”. Der aktuelle Tonträger  der fidelen Fünf heißt nicht ganz zufällig genauso. Ihr Stil erinnert ein klein wenig an den von Franz Mihelic, der, und daraus machen Robert Wieser, Florian Obermoser sowie Lois, Peter und Sepp Wibner auch keinen Hehl, zu ihren großen Vorbildern zählt. Und doch ist es etwas ganz Eigenständiges, das sie da abliefern. Eine ebenso eingängiger wie niveauvoller Mix aus Hochzeits-, Festzelt- und Ballmusik. Lassen wir uns (angenehm) überraschen.

Weitere Infos unter www.ensemble-osttirol.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.